Die neuste Generation von WordPress

Tags: | |

Frisch aufgesetzt und mit (fast) allen nötigen Plugins versehen entstand gerade die Webseite von Blue Label Advanced Networks mit WordPress als CMS.

Weitaus schneller zu konfigurieren als TYPO3 bietet WordPress zwar nicht ganz die Möglichkeiten, die große CMS-Systeme bieten können (hier sei nur z.B. ein Redaktions-System mit Workframe und Versionierung angeführt), dafür ist der Aufwand aber um ein Vielfaches geringer und eine solche Seite (ohne eigenes Template) innerhalb weniger Stunden zum Launch bereit.

WordPress ist „erwachsen“ geworden, denn eine Vielzahl an Features und lohnenswerten Plugins macht aus dem Blog ein System, das auch harten Anforderungen gewachsen ist: Caching, Spam-Abwehr, Analyse-Tools, Sitemaps, Google-Sitemaps, NoNoFollow und vieles mehr machen das System „rund“ und zum einem einfach bedienbaren CMS, mit dem selbst Web-Leihen umgehen können.

Einzig ein Problem – leider ein riesiges (das aber auch andere Systeme nur zu gut kennen) – bleibt: Wann wird es ein Tool geben, das es einem Redakteur verbietet, eine MS Word-Doc einzufügen?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Text-Formatierung: Sie können diese XHTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> benutzen.

Comments links could be nofollow free.