eco: STRATO Deutschlands bester Webhoster 2006! ????

Tags: | |

Heute habe ich Post ins Haus bekommen, auf der groß verkündet wird:

Deutschlands bester Webhoster
eco Award 2006
1. Platz STRATO

Wie kann ein „offizieller Verband der deutsche Internetwirtschaft“ (-> eco) einen Hoster auf Platz 1 wählen, der nach wie vor nicht mal die grundlegensten Bedürfnisse eines Webdesigners für zugängliche Webseiten – ganz zu schweigen von den grundlegensten Bedürfnisse eines Suchmaschinen-Optimierers – befriedigt?

STRATO bietet kein mod-rewrite an! (-> Webhosting bei STRATO ohne Mod_rewrite).

Anbei liegt dann ein Blatt mit der Aussage: „Alle Top-Leistungen auf einen Blick“. Ich würde liebend gerne quer einen Roten Balken mit schwarzer Schrift darüber drucken, auf dem steht: „… nur leider sind STRATO-Hostings völlig ungeeignet zur effizienten Suchmaschinen-Optimierung, denn STRATO bietet kein mod-rewrite an …

Entweder sitzen bei eco nur „SEO-Anfänger“, die keine Ahnung von Suchmaschinen-Optimierung haben die nicht wissen, was sie tun, oder … tja, da fällt mir nicht mehr all zu viel ein. Angesichts der Mitgliederliste (dort finden sich namenhafte Konzerne wie SAP, Siemens, Google Germany GmbH, Hoste Europe, Schlund und viele andere) stellt sich wirklich die Frage, wie kann es zu solch einem Ergebnis kommen?

Vielleicht war ja die gesamte „Fachkompetenz“ im Weihnachtsurlaub, während die Wahl ablief?

Sicherlich besteht Webhosting lange nicht nur aus der Möglichkeit, Webseiten mit komplexen, unübersichtlichen und unaussagekräftigen URLs in ein einem brauchbaren, aussagekräftigen Format anzusprechen (genau das ist mittels mod-rewrite erreichbar – aus www.meine-domain.tld/index.php?i=823&l=de&s=3 wird www.meine-domain.tld/de/thema/seite-3/), sondern dazu gehört z.B. auch eine „brauchbare Zugriffsgeschwindigkeit“ (die ich bei STRATO ebenfalls vermisse) und vieles mehr.

STRATO ist sehr billig, keine Frage, aber billig ist eben nicht immer gut…

STRATO-Webdesign Profi-Features ohne mod-rewrite (so wird großspurig bei STRATO beworben) – das ist wie Fußball mit einem Luftballon, es geht …. irgendwie … – ist halt wie Fußball im Kindergarten – nur mit dem Begriff Webdesign Profi (oder um es wieder auf den Fußball zu übertragen: Bundesliga) hat das leider herzlich wenig zu tun….

PS: Sollte jetzt der Eindruck entstanden sein, ich würde mich gerade über STRATO ärgern, der Eindruck täuscht nicht: Ich habe mehrere Domains bei STRATO gehosted, aber bis auf kleinst-HTML-Seiten (also um die 15-30 Content-Seiten aus reinem HTML) bin ich mit keinem Hosting zufrieden…

Ein Kommentar zu “eco: STRATO Deutschlands bester Webhoster 2006! ????”

  1. Sven meint:

    Dennoch scheinen drei Millionen Kunden anderer Meinung zu sein, wechseln verstärkt von der OnlineGroup zu STRATO, da sie es satt haben, in teuren Warteschleifen zu hängen, miserablen Support zu bekommen und ständig mit Fehlern in Ihren E-Mail Accounts Verdienstausfälle hinzunehmen. Im Übrigen ist erfolgreiches SEO wohl auch durchaus ohne MOD rewright möglich.., zumindest sicherlich kein Ausschlusskriterium für einen „besten Webhoster“..

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Text-Formatierung: Sie können diese XHTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> benutzen.

Comments links could be nofollow free.