500 Internal Server Error bei WordPress 2.8.x und höher auf 1und1 Servern

Tags: | | |

Nach Updates von WordPress-Systemen von Kunden auf WordPress 2.8.x (Update 2010: Und alle Folge-Versionen!) gab es auf einigen Systemen (Webhosting-Angebote auf Shared-Hosting-Servern) vermehrt Probleme, offensichtlich geht PHP der Arbeitsspeicher aus. Die Folge ist eine recht unangenehme Fehlermeldung:

Error 500 – Internal server error

Ein interner Fehler ist aufgetreten!
Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt.

Letztlich ist es aber nicht nur der Arbeitsspeicher, es muss des Öfteren auch noch (je nach verwendeten Plugins und Server-Konfiguration) PHP5 aktiviert werden.

Die Lösung:

Zur Erhöhung des Arbeitsspeichers wird einfach eine Text-Datei mit folgendem Inhalt erstellt (vielen Dank an codedifferent für den Lösungsansatz):

memory_limit = 32M
safe_mode = off

Diese Datei wird unter dem Namen php.ini im Verzeichnis wp-admin/ der betroffenen WordPress-Installation abgelegt.

Um PHP5 zu aktivieren wird die .htaccess noch um folgende 2 Zeilen erweitert:

AddType x-mapp-php5 .php
AddHandler x-mapp-php5 .php

Nach diesen beiden Maßnahmen sollte Ihre WordPress-Installation auf dem 1und1-Server wieder sauber und fehlerfrei laufen….

12 Kommentare zu “500 Internal Server Error bei WordPress 2.8.x und höher auf 1und1 Servern”

  1. Rainer Blessing meint:

    Danke für den Beitrag!

  2. John meint:

    Danke, ich hatte die Lösung mit der php.ini schon gelesen und erfolglos ausprobiert. Aber die .htaccess hat es dann gebracht. Danke!

  3. Carsten - Deutsche Filme meint:

    Danke für den Tipp. Ich hab lange nach der Lösung eines Problems mit dem PlugIn XML Sitemap gehabt (ich hatte dies Warnmeldung von oben). Dies war die Lösung 🙂

    Gruß Carsten

  4. Reinard Schmitz meint:

    Wo muss die .htaccess liegen ? In —/wordpress oder in …/wordpress/wp-admin ?

  5. Stephan Hertz meint:

    Im Domain-Root…

  6. Artikel 1 « meint:

    […] ich den verammten Arbeitsspeicher des Servers  dank dieser Seite hier gepimpt habe, hat mein PHP 20 MB! […]

  7. Babis meint:

    Danke für diesen Beitrag! Bekam die Fehlermeldung bei der Ausgabe einer Liste von Beiträgen. Wenn die Liste zu lang war wurde der 500 Error ausgegeben. Verwende allerdings Joomla. Aufjedenfall ist das Problem jetzt behoben! Vielen Dank

  8. Stefan Wienströer meint:

    Hi,

    die Lösung hat bei mir zwar den 500er Fehler geändert, jedoch bleiben meine Artikel bei der Veröffentlichung leer. Ne Ahnung woran das liegen kann?

  9. Duy meint:

    Oben steht die htaccess-Datei um diese 2 Zeilen
    AddType x-mapp-php5 .php
    AddHandler x-mapp-php5 .php erweitern

    Was steht denn sonst noch in der htaccess-Datei???

  10. Stephan Hertz meint:

    Das, was Du da rein schreiben möchtest …

  11. Paul meint:

    In der htacces stehen meist noch Informationen zum URL Rewriting. Dies kann wie folgt aussehen:

    # BEGIN WordPress

    RewriteEngine On
    RewriteBase /
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
    RewriteRule . /index.php [L]

    # END WordPress

    Ansonsten hat Stephan natürlich Recht, mann kann dort viel rein schreiben: Redirects, Standardseiten für 404er, usw.

    Btw: danke für den Artikel der genau da rankt, wo er hingehört. Hab immer wieder Seiten bei 1&1 und vergesse ständig, dass man hier PHP5 extra ansprechen muss.

  12. Rigrian meint:

    Hallo,

    ich habe bei 1&1 ebenfalls versucht WordPress zu installieren. ( PHP5 / MySQL5)
    Aktuelle WordPress version.

    Als erstes kam der 500 Error direkt nach eingabe der Datenbank verknüpfung.
    Dann habe ich die PHP.ini mit allen Befehlen angewandt.

    Damit bin ich einen Schritt weiter gekommen zur eingabe des Admin/Blockname und Passwort.
    Klicke ich auf ok, das gleiche Problem wieder.

    Gruß,

    Rigrian

    ( Der Thread scheint was alt, aber er hat bis jetzt am besten gepasst )

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Text-Formatierung: Sie können diese XHTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> benutzen.

Comments links could be nofollow free.