WordPress-Usability: Plugin Broken Link Checker

Tags: | | | | | |

Zu den usabilty-unfreundlichsten Erscheinungen gehören in Artikel eingepflegte Links, die nicht mehr ans Ziel führen.

Was nützen schon die besten Tipps, Links und Empfehlungen, wenn selbige nur noch zu einer 404-er Seite führen? Richtig: Gar nichts! Eine händische Kontrolle der eigenen Artikel ist mühsam bis nahezu unmöglich, also muss ein Tool her und genau an dieser Stelle setzt das Plugin „Broken Link Checker“ ein:

Solange sich ein WordPress-Autor im Backend befindet, läuft das Plugin im Hintergrund und analysiert alle vorhandenen Links. Auf dem Dashboard bzw. unter Werkzeuge (Tools) werden dann alle Links aufgeführt, die nicht mehr erreicht werden konnten. Sehr gut gelöst: Das Plugin bietet verschiedenen Optionen an und wird trotzdem sofort tätig. Alle nicht erreichbaren Links werden vorläufig per CSS „durchgestrichen“ und sind so für den Leser optisch markiert, die Suchmaschinen können weiterhin folgen (immerhin könnte ja auch einfach nur der maschinelle Zugriff auf den verlinkten Server gesperrt sein und durch die automatische Löschung eine langjährigen Link-Freundschaft jäh unterbrochen werden). Geht man nun auf das Werkzeug „Broken Link Checker“, werden alle nicht erreichten Links gelistet und mehrere Bearbeitungswege angeboten:

  • Details – nähere Informationen zur verlinkten Seite
  • unlink – den Link einfach entfernen (der Link-Text bleibt natürlich stehen)
  • exclude – den Link von der Überprüfung ausschließen
  • edit URL – die URL nachbearbeiten / korrigieren oder vielleicht auf eine andere Seite verlinken?

Was bleibt? Die …

Installation

Wie bei jedem anderen WordPress Plugin auch:

  1. Download.
  2. Entpacken.
  3. Upload des „broken-link-checker“-Ordners in das wp-content/plugins Verzeichnis.
  4. Im Bereich Plugins das Progin aktivieren.

Upgrading

  1. Plugin deaktivieren.
  2. Schritt 1.-3. der Installation ausführen.
  3. Nach Upload des „broken-link-checkers“-Ordners einfach das Plugin reaktivieren.

Als dieser Artikel entstand, war die aktuelle Version des Plugins die Version 0.5.3 – seit der Version 0.5.0 ist das Plugin nur noch mit WordPress-Systemen ab 2.7 und höher kompatibel.

3 Kommentare zu “WordPress-Usability: Plugin Broken Link Checker”

  1. Thomas meint:

    Bin durch Zufall über diesen Artikel gestoßen, ein tolles Plugin, Danke für den Hinweis! Man lernt doch nie ganz aus was es alles für tolle Plugins für WP gibt. Und die manuelle Suche nach ungültigen Links ist ja doch sehr mühsam.

  2. Kathryn meint:

    Naja, so toll finde ich den Broke Link Checker jetzt nicht, hab das Plugin installiert, danach ist mir die komplette Webseite abgeschmiert… ich nutze jetzt Integrity als Freeware für den Mac, klappt bedeutend besser.

  3. Max meint:

    Die aktuelle Version ist mittlerweile 1.9.2 und das Plugin ist nach wie vor extrem hilfreich. Was man aber unbedingt wissen muss: Es frisst Performance ohne Ende. Sollte man es also laufen lassen, dann muss man sich vorher mal ein paar Einstellungen zu Gemüte führen und am Besten nur einmalig laufen lassen und nicht permanent im Hintergrund. Dann ist eure Seite so gut wie nicht mehr erreichbar.
    Gruß, Max

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Text-Formatierung: Sie können diese XHTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> benutzen.

Comments links could be nofollow free.