TYPO3 Kochbuch

Tags: | |

Auch wenn nicht auf alle Typo3-Themen eingegangen wird, so ist dieses Buch zur Weiterentwicklung und Optimierung von TYPO3-Systemen eine durchaus wertvolle Hilfe.

Das TYPO3 Kochbuch ist ein waschechtes O´Reilly-Kochbuch, in dem praktische Fragen nach dem Schema „Problem, Lösung, Diskussion, Beispiele“ vom Autorentrio Christian Trabold, Jo Hasenau, Peter Niederlag mithilfe von zahlreichen erprobten Lösungswegen beantwortet und praktisch gelöst werden — Fragen-Know-How aus Foren für das „reale“ Typo3 Anwender- und Entwicklerleben!

Vorwissen ist ganz gut, wenn man mit dem Kochen anfangen will, etwa das Niveau von Robert Meyers Praxiswissen TYPO3, also die ersten Schritte mit Typo3 und ein vertrauter Umgang mit der Oberfläche und TypoScript — das ist aber abhängig vom jeweiligen Rezept. Die Rezepte kreisen dabei um die Kernfunktionen von Typo3 in der Version 4.0, auf zusätzliche Extensions gehen die Drei nicht ein.

Die einzelnen Themenkapitel wie etwa „Installation und Wartung“ oder „Die Seitenausgabe Steuern“ sind dabei durch Bezüge und Querverweise miteinander verzahnt — den Autoren liegt eine möglichst breite Basis für ein tiefes, allgemeines Verständnis von Typo3 am Herzen. Wissen, das sich auf Grund eines Verständnisses von Konzepten, Hintergründen weiterentwickeln, übertragen und anwenden lässt. Das Themenspektrum ziehen sie dabei von der Installation und Wartung über einen grundsätzlichen Zugang und die Anpassung des Backend bis zur Inhaltsausgabe, der Erweiterung nach eigenen Wünschen und zuletzt bis zu einem Infopool rund um Typo3. Neu für ein Kochbuch ist die beiliegende CD-ROM mit den Codebeispielen, Extensions und praktischen Beispielen.

Das TYPO3 Kochbuch ist ein Kochbuch, wie man es sich wünscht, wenn man in der Typo3-Küche steht und die Gäste Hunger haben. Ein Lösungswege-Führer für fortgeschrittene Typo3- Entwickler, -Administratoren und -Anwender, die wissen wollen, wie es weiter geht.

Quelle: textico.de – Wolfgang Treß

TYPO3 Kochbuch

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Text-Formatierung: Sie können diese XHTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> benutzen.

Comments links could be nofollow free.