Steinzeit-Alarm: Webhosting bei T-Online ohne mod_rewrite

Tags: | | | | |

Ich bin gerade dabei, eine Webseite für einen befreundeten Unternehmensberater aufzusetzen und falle aus allen Wolken! Das Rewriting für eine saubere Suchmaschinen-Optimierung als auch zur Vermeidung von DC (Double Content) will einfach nicht laufen:

  • per SSH ist keine .htaccess zu entdecken
  • per FTP gibt es nur die Fehlermeldung: Forbidden filename
  • per PHP geschrieben gibt es keine Fehlermeldung…

Was bleibt also, als zu googeln? Und was finde ich nach kurzer Suche?

.htaccess-Dateien werden aus Sicherheitsgründen nicht unterstützt. Es ist bei .htaccess-Dateien sehr leicht, einen Fehler zu machen, der den Zugriff auf eine Homepage komplett blockiert.

Quelle: T-Home-Team am 30. April 2009 15:43 Uhr Re: Werden htaccess Dateien nicht unterstützt?

Wir fürchten, dass diejenigen, die sich wirklich mit .htaccess-Dateien auskennen, unter unseren Kunden in der Minderheit sind. Auf jeden Fall sind .htaccess-Dateien „support-intensiv“ und damit ein Kostenfaktor.
Dieser Kostenfaktor muss natürlich gegen die potenziellen Kunden aufgewogen werden, die unsere Homepage-Produkte nicht buchen, weil sie .htaccess-Dateien benötigen und einrichten können. Bis jetzt sieht diese Abwägung so aus, dass .htaccess-Dateien kein zwingend notwendiges Feature sind. Das mag sich in der Zukunft ändern – jeder Kundenbeitrag, den wir intern weiterleiten, trägt hoffentlich dazu bei – allerdings möchten wir Ihnen aktuell keine Hoffnungen machen, dass es bald eine Änderung geben wird.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr T-Home-Team

Quelle: T-Home-Team 04. Mai 2009 12:24 Uhr Re: Werden htaccess Dateien nicht unterstützt?

Wir fürchten, dass diejenigen, die sich wirklich mit .htaccess-Dateien auskennen, unter unseren Kunden in der Minderheit sind“ – Ja geht es denn noch? Ich falle wirklich vom Glauben ab!

Selbst STRATO hat es nach vielen Jahren endlich hin bekommen, mod_rewrite für die eigenen Kunden anzubieten, und nun so etwas?

Liebe T-Offline T-Online, es ist kein Wunder, dass Euch die Kunden weglaufen und ich darf versichern, das gerade der nächste langjährige Kunde seine Koffer packt und Euch den Rücken zukehrt…

19 Kommentare zu “Steinzeit-Alarm: Webhosting bei T-Online ohne mod_rewrite”

  1. sk meint:

    volle zustimmung, baue für nen kunden (er wollte seine seite mit dem homepagebaukasten basteln) ein kleines cms (typolight) auf t-home webspace und was ist? .htaccess will nicht. naja, es geht zwar auch ohne, aber die links sehen eklig aus…

  2. Frank Dierk meint:

    Kann jetzt erst wieder ins Internet, da bei mir mein Internet in Reperatur war. T-Online hat mal wieder missgebaut.

  3. martin meint:

    Hallo, ­habe auch so ­meine Erfahrungen mit dem Hosten bei ­T-Offline gemacht. Keine Angst, das war nicht das Einzige, was dort an Problemen auftaucht. Ich kenne Dutzende ­Kunden die wechseln, um endlich ein Programmieren erleben zu können, dass nicht von Fehlern und unzureichenden Möglichkeiten blockiert wird. Aber es gibt ja genügend Provider, die Ihren Kunden keine Steine in den Weg legen, sondern eher auf das wohl der Kunden absehen.

  4. Birgit S. meint:

    Kann man doch fast gar nicht glauben. Wie so baut die Telekom immer wieder Mist?

  5. I/O Shield Ass(i) meint:

    ich hatte mal meine Erfahrungen mit dem T-Online Webshop gemacht. Da ging auch so gut wie nix. Keine Ahnung wieso T Minus Online sowas verzapft, aber ich denke die wollen einfach nur Dummbeutelkunden und sonst nix.

  6. Edith meint:

    Ich kann mich hier nur anschliessen…

    – mod rewrite – gibt’s nicht
    – phpthumb – hat 1 Jahr lang funktioniert und nun ploetzlich nur noch bei einigen Bildern (nach Zufallsprinzip?)
    – Letztes jahr konnten ca. 2 Wochen lang keine Kontaktformulare von der Webseite mehr verschickt werden.
    – DNS Probleme… Seiten waren voeruebergehend in Italien unsichtbar
    – Newsletterversand mit mail () – Versand wird nach 18!!! mails geblockt.

    Wenn man bei der Hotline durchkommt wird man mies behandelt und dann doch als daemlich abgestempelt. Der Einwand, dass ja bis vor kurzem das ganze noch funktioniert hat, wird ignoriert.

    Fazit… Lieber ein Ende mit Schrecken als Schrecken ohne Ende. UMZUG!

    Auf Nicht-mehr-Wiedersehen T-online!

  7. Schulz Webdesign aus Wuppertal meint:

    Auch ich habe einige Probleme mit einem Kunden welcher bei der Firma mit dem großen lila „T“ gehostet ist.

    1:) kein mod_rewrite. dadurch keine schönen URL´s im CMS möglich=schlechtes Ranking
    2.) kein .htaccess, dadurch doppelter Content
    3.) Durch die fehlenden Funktionen auf dem Server sind einige Funktionen im CMS nicht möglich.

    Besonders krass finde ich, dass die Firma sogar damit wirbt, dass dieses und andere CMS dort laufen sollen. Und dass diese CMS sogar über das Kundenmenü installiert werden können. Da werden Leistungen nur vorgegaukelt.
    Alles in allem nicht empfehlenswert.

  8. Oliver Preißner meint:

    Ich bin auch gerade an der Weboptimierung meiner Internetseite. Neben dem besagten Rewriting-Problem bei der Telecom habe ich auch Probleme mit den sql-Datenbanken. Diese muss ich bei der Telekom stückchenweise hochladen, da Datenbankgrößen (meine hat etwa 1,5 MB) „aus Sicherheitsgründen“ limitiert sind (lt. meinen Recherchen bricht der Up- bzw. Download nach etwa 600kb ab.
    Glücklicherweise habe ich meine verschiedenen Domainendungen bewußt bei verschiedenen Providern gehostet. So klappts mit 2 meiner Seiten bestens bei den anderen. Besonders empfehlen kann ich Webspace4All – da gehe ich jetzt auch mit meiner http://www.pro-ducto.com Domain hin… – Tschüß Telekom…
    Oliver

  9. ts.media meint:

    Es ist schon einiges an Zeit vergangen, seit dieser thread eröffntet wurde.
    Zeit, die T minus offline natürich nicht genutzt hat.

    Ich wollte einen virtuemart shop für einen Bekannten einrichten. Geht sogar!
    Nur die Produkte bekommt keiner zu sehen…
    .htaccess funzt immer noch nicht 🙁
    Anfragen auf alternative Lösungen werden ignoriert oder mit dem Hinweis auf
    T-offline eigene Shop Produkte beantwortet.
    Die schaffen es nicht mal mehr, das mann den eigenen Status im „Kundencenter“
    aufrufen kann. Wieso eigentlich Kundencenter? Ist doch eigentlich eine Kunden fire wall und dient nur zum abblocken lästiger Fragen!

  10. HB meint:

    Heute ist der 22. Dezember 2010 und all die hier geschriebenen Probleme habe nun auch ich mit diesem Provider mit dem großen T ;-(((

    Dabei wollte ich ja nur schönere lesbare Permalinks, mehr nicht …

    Kann mir jemand einen günstigen Provider nennen, der das alles zuverlässig kann ???

  11. Alexander meint:

    Ich war auch mal vor Jahren schon bei T-Online, bis ich zu http://www.brengo.de gewechselt bin, seit dem hatte dieser ständige Ärger ein Ende, meine WordPress-Blogs sind jetzt mit einer ordentlichen URL-Struktur, dank mod-rewrite aufrufbar.

  12. Martin R meint:

    Unglaublich. Bin aktuell an dem Umzug einer Seite und musste die fehlende htaccess-Unterstützung bedauerlicherweise gerade feststellen. Nach weiteren 2 Jahren fehlt die mod_rewrite Unterstützung immer noch!
    Werde dem Kunden nun einen Hostingwechsel empfehlen.

  13. Martin H meint:

    Ich habe auch diesen entsetzliche Fehler gemacht, und mich für ein T-Online Hostingpaket entschieden.
    Ist wirklich unfassbar mit der htaccess und dem mod_rewrite. Ich betreibe eine joomla seite und dieverse Komponenten wie z.B. XMAP zur erstellung von XML Sitemaps, läuft nicht. Auf meiner anderen Seite die ich bei all-inkl(dot)com laufen hab funktionieren dies Dinge alle, also KK-Antrag und weg von der Telekom.

  14. mod_rewrite ohne mod_rewrite - php.de meint:

    […] Die Seite wird bei t-online gehostet. Dort ist nur leider kein .htaccess-Zugriff möglich: Siehe hier: Leute, die sich darüber aufregen! Was ich mir also vorstelle, ist dass z.B. aus… => […]

  15. Lars Ebert meint:

    Inzwischen schreiben wir das Jahr 2012 und es hat sich noch immer nichts geändert! .htaccess-Dateien funktionieren bei T-Online noch immer nicht, womit ich bei meinem aktuellen Kundenprojekt zu kämpfen habe.

    Die neueste Version von Typo3 läuft bei der Telekom auch nicht, doch ein Providerwechsel kommt nicht in Frage. Das Kundencenter ist total verbuggt und treibt einen noch zum Wahnsinn.

    T-Online: 100% Mehraufwand, 0% Service

  16. Karl meint:

    Bis heute keine Änderung der Zustände! Ein wirklich übler Support bei einem katastrophalen Hosting => noch ein Kunde weniger, der leider so viel Zeit in die Versuche gesteckt hat das Problem zu lösen, dass er seinen Freunden und Bekannten davon erzählen muss.

  17. wiyono meint:

    t online hosting ist k***e

  18. Tobias meint:

    Nur zur Info: mittlerweile schreiben wir das Jahr 2014 und .htaccess bzw. mod_rewrite ist noch immer nicht möglich!

  19. Matthias meint:

    Hab grad mit der Hotline telefoniert: Das geht immer noch nicht. Selbst im fettesten Paket.
    Also hab ich die Arbeit gestern umsonst gemacht und muss doch woanders hosten. Kaum zu glauben, dass T-Online da so gar nichts anbietet. Das schreit ja nur nach Problemen. Vor allem, weil die ganzen Skripte dann doch wieder die htaccess beschreiben dürfen. Nur ich als USER nicht. Das ist ja wohl ein Witz…

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Text-Formatierung: Sie können diese XHTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> benutzen.

Comments links could be nofollow free.